Pressemitteilung

FRANCESCO HOFMANN ZUM LEITER DER R&D VON PIERRE FABRE MEDICAL CARE ERNANNT

15. Juli 2021

Castres, den 9, Juli 2021 – Der Pierre Fabre Konzern gibt die Ernennung von Francesco Hofmann zum Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung seines Geschäftsbereichs Medical Care bekannt. Er berichtet an Jean-Luc Lowinski, Geschäftsführer der Sparte Medical Care, und wird für die Umsetzung der Innovationsstrategie des Konzerns im Arzneimittelbereich (Onkologie, Dermatologie, seltene Krankheiten, Health Care) verantwortlich sein, die das Ziel verfolgt, zum Leitsatz von Pierre Fabre beizutragen: „Jedes Mal, wenn wir uns um einen einzelnen Menschen kümmern, machen wir die Welt zu einem besseren Ort.“

Francesco Hofmann stößt nach einer erfolgreichen universitären und beruflichen Karriere im Bereich der Onkologie zum Pierre Fabre Konzern.

1993 promovierte er an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) in Biochemie und begann seine berufliche Laufbahn in Boston am Dana-Farber Cancer Institute sowie an der Harvard Medical School, wo er von 1993 bis 1997 in der Krebsforschung tätig war.

1997 ging Francesco Hofmann zum pharmazeutischen Labor von Novartis, wo er zahlreiche Leitungsfunktionen bei der Erforschung und Entwicklung neuer Behandlungsmethoden gegen Krebs innehatte. 2005 wurde er Mitglied des Oncology Leadership Team von Novartis, einer Abteilung, welche die Bereiche Arzneimittelforschung, translationale Forschung, Data Science und frühe klinische Entwicklung überwacht.

Bevor er zum Pierre Fabre Konzern kam, hatte Francesco Hofmann seit 2017 die Stelle des Global Head Oncology Drug Discovery in Basel (Schweiz) und Cambridge (USA) inne, wo er die Forschung und die Überführung in die klinische Entwicklung von mehr als einem Dutzend neuer Krebsmedikamente koordinierte.

Bei Pierre Fabre wird Francesco Hofmann eine Organisation interdisziplinärer Teams leiten, die sich im Wesentlichen auf die Standorte Saint-Julien-en-Genevois nahe Genf und den Campus Oncopole in Toulouse konzentrieren, wo sich die beiden Innovationszentren des Konzerns befinden.

Die Hauptaufgabe von Francesco Hofmann wird darin bestehen, das R&D-Portfolio des Konzerns im Arzneimittelbereich durch eine Kombination aus internen Projekten und strategischen Partnerschaften mit externen Akteuren weiterzuentwickeln. Letztere können in Form von Akquisitionen oder Lizenzvereinbarungen erfolgen, nach dem Muster der seit Anfang 2021 mit den Biotechnologie-Unternehmen Y-Biologics (Südkorea) und ValenzaBio (USA) eingegangenen Kooperationen.

Über Pierre Fabre

Pierre Fabre ist das zweitgrößte Dermo-Kosmetik-Labor der Welt, der zweitgrößte private französische Pharmakonzern und zugleich Marktführer in Frankreich im Bereich rezeptfreier Apotheken-Produkte. Zum Portfolio des Unternehmens zählen verschiedene medizinische Lizenzprodukte und globale Marken wie Pierre Fabre Oncologie, Pierre Fabre Dermatologie, Eau Thermale Avène, Klorane, Ducray, René Furterer, A-Derma, Naturactive und Pierre Fabre Oral Care.

Im Jahr 2020 erwirtschaftete Pierre Fabre einen Umsatz von 2,3 Milliarden Euro, wovon 65 % auf das internationale Geschäft entfielen. Der Konzern, der seit seiner Gründung im Südwesten Frankreichs ansässig ist und über 95 % seiner Produkte in Frankreich herstellt, beschäftigt weltweit rund 10.000 Mitarbeitende. Seine Produkte werden in ca. 130 Ländern vertrieben. Pierre Fabre befindet sich zu 86 % im Besitz der Fondation Pierre Fabre, einer staatlich anerkannten gemeinnützigen Stiftung, und zu einem kleineren Teil über ein Mitarbeiterbeteiligungsprogramm im Besitz der Mitarbeitenden.

2020 bewertete Ecocert Environnement den Ansatz für gesellschaftliche und umweltbezogene Verantwortung des Konzerns nach dem Leitfaden ISO 26000 zum nachhaltigen Wachstum zum zweiten Mal in Folge mit „Exzellent“.

Weitere Informationen finden Sie unter www.pierre-fabre.com, @PierreFabre

Kontakt:
Anne KERVEILLANT
+33 1 49 10 81 60 / +33 (0)6 20 88 54 57
anne.kerveillant@pierre-fabre.com